Reitlehrerin Springreiten Cathrin Kirchner-Salzmann

Cathrin Kirchner-Salzmann, geboren 1963, hat sich dem Pferdesport verschrieben, seit sie im Alter von fünf Jahren durch die Unterstützung ihrer Eltern, die ihre Pferde in einem Reitstall in Tangstedt eingestallt hatten, von diesem Virus infiziert wurde. Mit ihrem Pony „Harry“ entdeckte sie früh ihre Leidenschaft für das Springreiten und der damals sehr erfahrene Springtrainer Henning von Buchwald übernahm das Training des jungen Duos. Als Cathrin im Alter von zwölf Jahren mit dem Pferd ihres Vaters Vizelandesmeisterin in der Vielseitigkeit wurde, war ihr Weg klar: Sie wollte und musste in die Vielseitigkeit!

Mit ihrem Holsteiner Hengst „Satschu“ wurde sie 1982 Deutsche Meisterin in dieser Disziplin, nahm an drei Europameisterschaften teil und platzierte sich bei verschiedenen nationalen Championaten. Später wurde sie mit ihrem englischen Vollblüter „Harry Spark“ Deutscher Mannschaftsmeister und feierte internationale Erfolge bis zur Klasse S im Springreiten. Aufgrund ihrer Erfolge im Springen bis zur Klasse S (unter anderem bei der DJM) sowie dem Gewinn der Bronzemedaille bei den Landesmeisterschaften der Damen wurde ihr 2019 das Goldene Reitzeichen bei den Landesmeisterschaften in Bad Segeberg verliehen.

Zu den prägendsten Trainern ihrer Karriere zählen Legenden wie der Holsteiner-Landestrainer Detlef Peper, der Olympia-Bronzemedaillengewinner Karsten Huck, die ehemaligen Bundestrainer Martin Plewa und Horst Karsten sowie der renommierte Stilrichter Reinhard Koblitz. Cathrin Kirchner-Salzmann absolvierte 1999 ihre Trainer-C-Prüfung. Seit 2014 ist sie Landestrainerin für Vielseitigkeit in Hamburg und bietet Gelände- und Springtraining an. Im Training legt Cathrin besonderen Wert darauf, dass Reiter und Pferd ein gemeinsames Vertrauensverhältnis aufbauen und vertiefen können, wobei sie stets großen Wert auf stilistisch feines und korrektes Reiten legt. Von Anfängern bis hin zu erfahrenen Turnierreitern ist jeder herzlich willkommen.